SF Meteo Regenradar

Die meisten Schweizer kennen das SRF Meteo sehr gut. Diese ist in Zürich zuhause und ist Teil des SRF. Für Interessierte, die mehr über die Arbeit der SRF Meteo wissen wollen gibt es eine Webseite. Auf dieser kommt der Besucher direkt mit dem Begriff SF Meteo, auf die Wetterberichtsseite. Diese Seite ist sehr ansprechend, da die Prognosen sehr gut erklärt werden. Man merkt direkt die langwierige Erfahrung und die hohe Qualität, insbesondere die vom Regenradar. Der Wetterradar ist neben dem grafischen Darstellungseffekt noch mit Webcams ausgestattet, über die der Benutzer des SF Meteo die aktuellen Wettermeldungen noch genauer aktualisieren kann.

Besonders hervorzuheben ist es, dass die aktuelle Moderatorin das Wetter vom aktuellem Tag ansagt. Besonders ist, dass der Neue Nutzer beim Klick auf den Button unter der Frau direkt auf die Vorhersageseite geleitet wird, wo der aktuelle Moderator die Vorhersage erklärt. Ansprechend kann auch erwähnt werden, dass die 5-Tage-Vorschau ebenso genau und mit hohem Qualitätsbewusstsein für die Besucher grosses Interesse weckt.

Beim Design und bei der Gestaltung der Webseite wurde darauf geachtet, dass die Betrachtung der Wettervorhersagen für den Blick und auch für schlechter sehende Besucher, so verträglich wie möglich, gestaltet worden ist. Interessant ist die gute Farbqualität, die auch davon zeugt, dass die Wetterfrösche eine Jahrelange Expertise vorweisen können.

Die Prognosen wecken grosses Vertrauen in Korrektheit und tatsächlichem Eintreten der Vorhersagen. Der Nutzer kann zur Vorhersage auch die aktuellen Temperaturwerte abfragen und die Werte oder die Orte sich anzeigen lassen oder auch verbergen. Auch ist ein Merkmal, dass die Windvorhersagen auf der Wetterseite genauer repräsentiert werden.

Neu ist, dass die Vorhersagen ganze 6 Tage vorhergesagt werden. Der Nutzer kann auf einer Kalenderfunktion noch einen Schritt zurück gehen und sich die Wettervorhersagen von ganzen 16 Tagen der zurückliegenden Tage anzeigen lassen. Die Prognosen werden alle 3 Stunden aktualisiert und automatisiert wiedergegeben. Zu jeder Vorhersage gibt es auch noch speziell Meteo News. Diese werden immer in Form von Wissensbeiträgen an die Nutzer weitergegeben. Als Leser weckt das Interesse der Wissensbeiträge zu bestimmten Wetterphänomenen.

Die Wettersendung vom Vortag kann nochmals angesehen werden, wenn der Nutzer diese im TV verpasst haben sollte. Auch diese Wettersendung zeigt, dass die Qualität der Macher sehr gut ist. Es wird sich vor der Sendung und nach der Sendung intensiv viel Mühe rund um korrekte Prognosen gegeben. Das ist sehr gut und die Wetterfrösche lassen sich jeden Tag etwas Neues einfallen, um der Zufriedenheit des Kunden, des Lesers und des Nutzers aufs Neue gerecht zu werden. Empfehlenswert ist das SRF Meteo auch für schweizer Feriengäste. Diese können sich mit den aktuellen Prognosen spezifisch im Winter vorbereiten und die Ferientage demnach genauer planen.

*Das Schweizer Radarbild wird aus den Radarbildern der drei Wetteradarstationen in la Dôle, auf dem Albis und auf dem Monte Lema zusammengesetzt. Diese Informationen werden von der MeteoSchweiz gesammelt und zu einem Bild verarbeitet. Anschliessend werden die Bilder an die drei Wetterzentralen in Zürich, Genf und Locarno verteilt. In den Wetterzentralen werden die Bilder alle 2.5 Minuten aktualisiert und können auch als Animation eingesehen werden. Sie erlauben es den Meteorologen, sehr genaue kurzfristige Aussagen (1-2 Stunden im Voraus) darüber zu machen, wann die Niederschläge an einem bestimmten Ort beginnen oder wieder aufhören. Darüber hinaus ist es mit diesen Bildern möglich, Gewitterwolkenschichten zu lokalisieren, welche örtliche Windspitzen verursachen können. Technisch betrachtet arbeitet der Wetterradar gleich wie jeder andere Radar, nur dass er auf das Erkennen der einzelnen Niederschlagsarten (Regen, Hagel, Schnee) optimiert ist.